Home > Über uns > Unsere Praxis > Eigene Veröffentlichungen

Fachartikel

Zu unseren Zeitschriftenveröffentlichungen, Büchern und Therapiematerialien gelangen Sie hier.

 

Kittel,A.,Förster, N.: "Myofunktionelle Diagnostik und Therapie. Effektive Zusammenarbeit zwischen Logopädie und Zahnmedizin", 2016, DFZ Der freie Zahnarzt, Heidelberg, 4/2016, S.76-86

Förster, N., Kittel, A.: „MFT 4-8  sTArs Ein neues Therapiekonzept bei Myofunktionellen Störungen und Artikulationsstörungen ab 4 Jahren", 2015, logoTHEMA, logopaedieaustria, Wien,  1/2015, S.22-29. Hier lesen

Förster, N., Kittel, A.: "Mukis Mundspaßspiele - Übung & Spaß mit Muki, dem Affen im Rahmen der logopädischen Therapie bei Kindern mit Down-Syndrom", 2015, "Sprachförderung und Sprachtherapie", verlag modernes lernen, Dortmund, 4/2015, S. 262-267

Heinzelmann, B., Kerstin Bilda, Anita M.Kittel „Myofunktionelle Therapie“, Forum Logopädie Herft 6 (23) November 2009

Kittel, A.M. Jenatschke, F.: Myofunktionelle Therapie (MFT) bei Dysfunktion der Zungen-, Kiefer- und Gesichtsmuskulatur, 1984, in Sprache-Stimme-Gehör 8, 113-116 und in Informationen aus Orthodontie und Kieferorthopädie, Herft 2, 2. Quartal 1985, Jg. 17

Kittel, A.M.: Myofunktionelle Therapie, 1990, Bd. 2. Berlin: Edition Marhold, Herausgeber: M.Grohnfeldt

Kittel, A.M.: „Myofunktionelle Therapie (MF), 1999, Logos Interdisziplinär Jg.7, Ausg.2, S.111

Kittel, A.M.: Myofunktionelle Therapie Ein therapeutisches Memory-Spiel für anschuliche Myofunktionelle Übungen, 1998, Schulz-Kirchner-Verlag, Idstein, VERGRIFFEN

Kittel, A.M. "Frühe Prävention von Myofunktionellen Störungen" in : Franke, U. (Hrsg.): Prävention von  Kommunikationsstörungen, Gustav Fischer Verlag, Stuttgart,1997 ISBN 3-437-25540-1

Kittel, Anita M., Förster, Nina T. „Myofunktionelle Therapie“ in: Frey Sophie (Hrsg.): Pädiatrisches Dysphagiemanagement, Urban & Fischer

 

 

Praxis für Logopädie A. Kittel

Inh. Nina Förster
Nürtinger Str. 5
72555 Metzingen
T: +49 (71 23) 20 02-41



Sprache ist der springende Punkt.

Praxis für Logopädie A. Kittel seit 1982