Home > Therapie > Säuglinge > Sprache 0-2 J.

Normale Sprachentwicklung von 0-2

Von Lauten über Silben zum Wort

  • 1. Lallphase: Produktion von Lauten und Silben um ca. 4 Monate. Diese Erfahrung mit dem Mundraum machen alle Kinder!
  • 2. Lallphase: Wiederholung von gleichen Silbenkombinationen um ca. 9 Monate (bababa, mamama, wauwau), weil das Kind Freude am Hören der Laute hat. Hörgeschädigte Kinder machen diese Erfahrung nicht!
  • Über die Silben kommt es zur Wortbildung um ca. 1 Jahr („baba“ wird zu „Ball“ oder „mamam“ wird zu „Mama“). Ein Wort ist erst dann als Wort zu werten, wenn es in Verknüpfung mit der Person oder dem Gegenstand geäußert wird
  • Zeigewort: „da“
  • Minimale (einsilbige) Wörter: Bett, Ball usw.
  • Zwischen 1 ½ und 2 Jahren: Zweisilbige Wörter: Käse, Nase, Katze, Tasse (Urmuster des Wortes im Deutschen) -> „mate“, „lade“, „fant“, „nane“
  • Ca. 2. Geburtstag: Zusammengesetzte Wörter wie Kinderwagen, Sandkasten
  • Dann wird aus mate>Tomate, aus lade>Schokolade, aus fant>Elefant, aus nane>Banane
  • Um 24 Monate sollte das Kind mindestens 50 Wörter sprechen

Jedes Kind ist individuell. Bei einigen Kindern erfolgt die Sprachentwicklung nicht genau nach diesem Schema. Sollten Sie wegen der Sprache Ihres Kindes unsicher sein, sprechen Sie mit dem behandelnden Kinderarzt.
Wichtig:
Falls die zweite Lallphase um den 9. Lebensmonat ausbleibt, sollte unbedingt das Gehör des Kindes überprüft werden!

Praxis für Logopädie A. Kittel

Inh. Nina Förster
Nürtinger Str. 5
72555 Metzingen
T: +49 (71 23) 20 02-41



Sprache ist der springende Punkt.

Praxis für Logopädie A. Kittel seit 1982